Veranstaltungen

Reutlingen und die württembergische Gestapo

Do, 12. Dezember 2019
20:00 Uhr

Friedemann Rincke, Stuttgart
Beschreibung
Die Gestapo hinterließ Spuren im Leben vieler Menschen in Europa, im Deutschen Reich – und in Reutlingen. Viele dieser Spuren sind miteinander verbunden und können als Netze aus Biografien und Ereignissen betrachtet werden. Der Vortrag nimmt solche verschiedenartigen Verbindungslinien mit Bezug zu Reutlingen in den Blick: Was hat etwa der Gestapo-Beamte und spätere Kurator in Reutlingen und Albstadt, Alfred Hagenlocher, mit der aus Reutlingen stammenden jüdischen Familie Haarburger zu tun? Und welche Rolle spielte der in Reutlingen geborene Friedrich Schlotterbeck?

Der Referent ist Historiker am Haus der Geschichte Baden-Württemberg und war maßgeblich an der Konzeption des im Vorjahr eröffneten „Hotel Silber“ in Stuttgart beteiligt.
Veranstaltungsort
Volkshochschule Reutlingen
Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen
Hans-Haußmann-Saal
Veranstalter
Reutlinger Geschichtsverein