Aktuelles

Reutlingen live im amerikanischen Fernsehen


Auf beiden Seiten nahmen auch Vertreter der Gesundheitsämter, der Feuerwehr und der Ordnungsämter am virtuellen Austausch teil. Das Gespräch wurde live im amerikanischen Sender BCTV übertragen. 
Im Vordergrund stand die Frage, wie die beiden Städte in der Corona-Pandemie aufgestellt sind. Trotz der Lage auf unterschiedlichen Kontinenten haben sie ähnliche Strukturen bei der Krisenabwehr oder bei der Kommunikation mit der Bürgerschaft. Während jedoch in Reutlingen die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus schrittweise gelockert werden, sind in Reading noch viele Institutionen geschlossen, darunter das Rathaus, Schulen, Kindergärten und Museen. Der Berks County, in dem Reading eingebettet ist, beklagt bislang 292 Tote, die an Corona verstorben sind.

Videokonferenz mit Reading

Reutlingen:

  • Bürgermeister Alexander Kreher, Stadt Reutlingen
  • Adrian Röhrle, Stadt Reutlingen, Stellvertretender Leiter der Feuerwehr
  • Albert Keppler, Stadt Reutlingen, Leiter des Amts für öffentliche Ordnung
  • Dr. Gottfried Roller, Landratsamt Reutlingen, Leiter des Kreisgesundheitsamts
  • Dolmetscherin: Donna Blagg (Hochschule Reutlingen)

Reading:

  • Eddie Moran, Bürgermeister
  • Tom McMahon, früherer Bürgermeister, Vorsitzender der Freundschaftsgruppe Reading-Reutlingen
  • Donna Reed, Stadträtin
  • Dr. Charles Barbera, Tower Health
  • Jeremy Searfoss, Reading Fire Marshal
  • Pedro Cortes, Reading Managing Director
 
Weitere Videokonferenzen mit anderen Partnerstädten sowie virtuelle Austausche zwischen Jugendlichen sind angedacht.