Aktuelles

Schülergruppe aus Roanne zu Gast im Rathaus


Roanner Schülergruppe und deren Austauschpartner im Großen Sitzungssaal des Reutlinger Rathauses

„Es ist schön, eine so große Gruppe junger Menschen in Reutlingen zu begrüßen“, hieß Dr. Ströbele die 42 Gäste mitsamt deren Austauschpartnerinnen und -partnern des Albert-Einstein-Gymnasiums, des Friedrich-List-Gymnasiums, des Isolde-Kurz-Gymnasiums, der Freien Georgenschule, der Eichendorff-Realschule und der Eduard-Spranger-Gemeinschaftsschule sowie deren Begleitlehrern im Großen Sitzungssaal willkommen. Nachdem René Chambost, der Roanner Begleitlehrer, zum ersten Mal selbst als Schüler an einem Austausch teilnahm, begleitete er inzwischen bereits 54 Austauschgruppen.
 
„Partnerschaften sind ein wichtiges Band zwischen Städten und leisten einen großen Beitrag zum Frieden in Europa“, weshalb es besonders erwähnenswert ist, dass der schulübergreifende Austausch bereits zum 47. Mal stattfindet. „Neben der Möglichkeit, eine neue Sprache zu lernen, bietet dieser auch einen persönlichen Gewinn: Sie erhalten Einblick in eine fremde Kultur, lernen neue Menschen und mit dem Aufenthalt in Reut- lingen auch ein gutes Stück Deutschland kennen“, wusste Dr. Ströbele den jungen Menschen zu vermitteln. Neben einem Workshop im Entwicklungspädagogischen Informationszentrum (EPiZ) zum Thema „Inter- kulturelles Lernen: Handy und Smartphone“ stehen auf dem Programm auch ein Ausflug ins Technik- museum Sinsheim, Brezelbacken sowie Zeit mit den Gastfamilien.
 
Der nächste Besuch aus Roanne wird mit dem Schulchor OK!Chorale Ende März erwartet. Zum Gedenktag anlässlich des 75-jährigen Endes des Zweiten Weltkriegs wird außerdem der Roanner Bürgermeister am 19. April die Achalmstadt besuchen. 2019 nahmen insgesamt 328 Personen aus den beiden Partnerstädten an einem Austausch teil.