Aktuelles

86 städtische Bedienstete für 25-, 40- und 50-jährige Treue geehrt


Städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der JubiläumsfeierBei einer kleinen Feierstunde im Foyer des Ratsgebäudes würdigte Oberbürgermeister Thomas Keck die Treue der insgesamt 86 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich 2019 über 50, 40 oder 25 Jahre bei der Stadtverwaltung und/oder im öffentlichen Dienst freuen konnten.

"Es ist nicht selbstverständlich, dass in der heutigen Zeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf eine langjährige Zugehörigkeit zum Arbeitgeber zurückblicken können", so der Oberbürgermeister, "umso erfreulicher ist es, dass wir diesen sehr wichtigen und schönen Anlass gebührend miteinander feiern". Der öffentliche Dienst sei Deutschlands größter Arbeitgeber und sorge für die grundlegenden Funktionalitäten des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Entsprechend vielfältig seien Aufgabengebiete. Von der Bibliothekarin bis zur Erzieherin, vom Feuerwehrmann bis zum Kraftfahrer, von der Ingenieurin bis zur Stadtplanerin, vom Gärtner bis zur Fachkraft für Abwassertechnik:  "Die Bandbreite ist viel größer, als die meisten denken." Gerade die Stadt Reutlingen stehe zusammen mit ihren Eigenbetrieben TBR und SER als zweitgrößter Arbeitgeber der Region mit über 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für interessante Arbeitsfelder. "Alle Stellen und Aufgaben haben eins gemeinsam", unterstrich Keck: "Sie dienen der Bürgerschaft und dem Gemeinwohl - und sind damit nicht nur wichtig und wertvoll, sondern auch in hohem Maße sinnstiftend und befriedigend."

Er bedanke sich für Engagement, erfolgreiches Wirken, Fleiß, Tüchtigkeit und langjährige Treue, so der Rathaus-Chef: "Außerdem freue ich mich auf eine weiterhin gute, erfolgreiche und menschennahe Zusammenarbeit." Vor dem regen Austausch bei Getränken und Häppchen warb Personalratsvorsitzender Joachim Edenhuizen für mehr Respekt der Bürgerschaft den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber sowie für eine möglichst rasche Sanierung des Rathauses. Die Jubiläumsfeier stellte er unter das Motto "Oh happy day", einem Hit aus dem Jahr 1969 - passend zu dem Mitarbeiter, der 2019 sein 50-Jähriges bei der Stadt feiern konnte, inzwischen aber im Ruhestand ist.