Aktuelles

Wolfgang Löffler verabschiedet


Auf dem Bild von links: Oberbürgermeister Thomas Keck, Wolfgang Löffler und Personalratsvorsitzender Joachim Edenhuizen

"Sie waren Krisenmanager, Kommunikator, Sprachrohr, Kontaktmann und Vermittler – alles zugleich. Glaubwürdigkeit, Loyalität, Professionalität, Durchsetzungsvermögen und bei Bedarf die nötige Portion Gelassenheit - das zeichnet einen guten Pressesprecher aus. Und das waren Sie. 16 Jahre lang!", sagte Oberbürgermeister Thomas Keck.

2005 erarbeitete Löffler Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung, die als Dienstvorschrift bis heute noch gültig sind und 2007 führte er das  gesamtstädtische Corporate Design ein. Als „alter Hase“ im Mediengeschäft hatte Löffler zudem immer einen scharfen und wachen Blick für Veränderungen.

Dass die sozialen Medien an Bedeutung gewinnen und nicht mehr aufzuhalten sind, war ihm schon früh klar. Als einer der ersten Städte in Baden-Württemberg ging Reutlingen 2010 mit einer Facebook-Seite online. Hinzu kamen ein YouTube-Kanal, Twitter, Instagram, Xing und LinkedIn. "Sie haben alle Register, die zur Verfügung stehen, bedient. Nur so kann die Verwaltung möglichst viele Bürger über politische Entscheidungen und Vorgänge informieren. Für Ihre Weitsicht und Ihren immer nach vorne gerichteten Blick bin ich Ihnen dankbar", so Keck.