Aktuelles

Wanderfahrrad in Reutlingen schon gesichtet?


Als verbindendes Element der diesjährigen gemeinsamen Stadtradelaktion durchquert das Wanderfahrrad die vier Städte Reutlingen, Pirna, Remscheid und Baienfurt. 

StadtradelnDie Städte Pirna und Reutlingen, die eine langjährige Städtefreundschaft verbindet, nehmen seit einigen Jahren am Städtewettkampf Stadtradeln teil, wohingegen dies für Remscheid und Baienfurt, die beiden weiteren Partnerstädten Pirnas, bislang Neuland war. 2019 nehmen die vier Städte gemeinsam an der Aktion Stadtradeln teil. „Dies war allerdings nur mit einer zeitlichen Staffelung möglich“, so der Mitinitiator und Klimaschutzmanager der Stadt Reutlingen Ralf Bültge-Bohla. Baienfurt startete am 12. Mai mit den ersten drei Aktionswochen, Remscheid folgte Anfang Juni und seit 29. Juni ist Reutlingen an der Reihe. Pirna schließlich radelt ab Ende August.
In allen vier Städten immer mit dabei: das grau-grüne Wanderfahrrad. „Für diese gemeinsame Aktion stellt uns das Reutlinger Fahrradgeschäft „Fahrrad Sauer“ in Betzingen das Pedelec dankenswerterweise zur Verfügung“, so Bültge-Bohla. Derzeit ist es täglich im Pendelverkehr und als Dienstfahrrad im Einsatz. Somit konnten insgesamt bereits 626 Kilometer zurückgelegt werden, davon allein 334 Kilometer in Reutlingen.

Nach der diesjährigen Abschlussveranstaltung des Stadtradelns in Reutlingen am Mittwoch, 24. Juli 2019 um 17 Uhr im Rathaus Reutlingen, wechselt das Wanderfahrrad nach Pirna, um beim dortigen Stadtradeln ab Ende August in den letzten drei Aktionswochen nochmals kräftig Kilometer zu sammeln.

Die Hauptaktivitäten der Städtefreundschaft Pirna-Reutlingen liegen im kulturellen Bereich und im Austausch zwischen lokalen Vereinen. So entstand die Idee, zusammen mit Remscheid und Baienfurt, einen jährlichen Erfahrungsaustausch zur Klimaschutzarbeit zu initiieren. Darüber hinaus wünschten sich die vier Städte ein gemeinsames Projekt, das zum einen die Klimaschutzarbeit voranbringt und zum anderen den Partnerschaftsgedanken berücksichtigt.