Aktuelles

Das Land Baden-Württemberg lobt Reutlinger Stadtentwicklung


Bürgermeisterin Ulrike Hotz und Wirtschaftsminister Ernst Pfister Nun hat es die Stadtverwaltung offiziell: Die Stadtbildplanung Marktplatz und Kernstadterweiterung Süd gelten landesweit als vorbildliche Projekte der Stadtentwicklung. Diese beiden Projekte wurden beim landesweiten Wettbewerb "Mittendrin ist Leben. Starke Zentren für Baden-Württemberg" ausgewählt. Der vom Wirtschaftsministerium initiierte Wettbewerb suchte innovative und beispielgebende Konzepte für zukunftsfähige Stadtzentren. Die Konkurrenz war groß: 90 Kommunen schickten 130 Projekte ins Rennen.

Eine Jury (Vertreter des Ministeriums, der Architekten, Bausparkassen, des Einzelhandels, usw.) prämierte 30 Projekte, darunter zwei aus Reutlingen. Sie lobte das "kooperative, dialogische Vorgehen" bei der Stadtbildplanung Marktplatz als "vorbildliche Planung". Beim Projekt "Kernstadterweiterung Süd" beeindruckte die Jury, wie durch die "schrittweise und behutsame Verwandlung eines Industriegebiets ein attraktives Entrée für die Innenstadt" entstand.

Vertreterinnen und Vertreter der 30 ausgewählten Projekte mit dem Wirtschaftsminister, Foto: Franziska Kraufmann-Stuttgart Beide Projekte stehen für eine enge und erfolgreiche Kooperation zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinderat, Verwaltung und Fachleuten bzw. Investoren. Arbeit und Engagement aller Beteiligten werden mit der Auswahl landesweit gewürdigt.
Im Haus der Wirtschaft in Stuttgart sind die beiden Reutlinger Projekte nun zusammen mit den übrigen ausgewählten Projekten in einer Ausstellung zu sehen.

Die Ausstellung wird danach auch in Reutlingen gezeigt werden.
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK