Aktuelles

Einmal jährlich wird gelogen, bis sich die Balken biegen


Erst das Würfeln, dann das (Mutschel)-Vergnügen: Erste Bürgermeisterin Ulrike Hotz, FDP-Stadtrat Hagen Kluck und Oberbürgermeisterin Barbara BoschKönnen diese Augen lügen? Am Mutscheltag, Reutlingens "Nationalfeiertag", liegt die Antwort auf der Hand: Aber sicher können sie. Ein Talent, das sich quer durch die Fraktionen zieht. Das kommunalpolitische Würfeln ums traditionsreiche Mürbgebäck löst obendrein traditionell manch kontroverse Diskussion aus - genau wie im Sitzungssaal.  

Spannende MomenteVertreter von CDU, SPD, FWV, FDP und Grünen haben sich diesmal mit Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, Erster Bürgermeisterin Ulrike Hotz, Verwaltungsbürgermeister Robert Hahn und Finanzbürgermeister Alexander Kreher um drei große, mit Mutscheln geschmückte Tische in der Mauerstraße versammelt. Anders als in den restlichen Monaten des Jahres ging's beim teils abenteuerlichen Kräftemessen mit Würfel und Becher weniger ums Wohl der Stadt, sondern vielmehr um die großen Mutscheln, die die städtische Geschäftsstelle des Gemeinderats als Siegerprämien ausgelobt hatte.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK